Grundierungsarbeiten

Bei schlechten Bodenverhältnissen wie z.B. Torf, lehmigen oder porösen Böden, Wasservorkommen, Flussbette usw. ist es oft eine Tiefengründung notwendig. Durch den Einbau von Wurzelpfählen (= kleinkalibrigen Bohrpfählen mit Einbau von gelochten Metallrohren, so dass die Injektion der Zement-Sand-Wasser-Mischung rund um die Stahlrohrbewehrung eine gut verteilte Betonwurzel bildet) oder der Einbringung von Manschettenrohren wird eine solche Gründungsvariante durchgeführt.

Wohnanlage Bozen

Grundierungsarbeiten mittels der Ausführung von Kleinbohrpfähle für die Errichtung einer neuen Wohnanlage in Moritzing Bozen.